Über uns

Horst NiewrzolDen Horst-Niewrzol-Cup gibt es zu Ehren von Horst Niewrzol, der dieses Zeitfahren vor 28 Jahren ins Leben gerufen hat. Allein durch seine Beharrlichkeit gegen alle Widerstände, die ihm entgegengebracht wurden, konnte dieses Zeitfahrtraining stattfinden.

Immer an seiner Seite war auch seine Frau Ulla – die gute Seele -, die mit Kaffee und Kuchen bei den Zeitfahren für gute Laune sorgte.

Leider ist Horst im August 2019 an einem bösartigen Gehirntumor verstorben.

Damit es mit dieser schönen Freizeitbeschäftigung weitergeht, hat sich Norbert Thomauske bereit erklärt, die Zeiten der Fahrer zusammenzufassen. Schön, dass auch Ulla noch mitmacht und alle gut versorgt.

Die ursprüngliche Zeitnahme kann es so nicht mehr geben, weil es versicherungstechnisch nicht möglich ist, ein Zeitfahren auf öffentlichen Straßen abzusichern. Die Zeitnahme erfolgt über die Internetplattform „www.strava.com“, die somit als der Veranstalter angesehen werden kann.